S
c
h
n
e
l
l
s
u
c
h
e

Kurse für Fortgeschrittene

ab Jänner in Feldbach


Der Yachtclub Thermenland (YCT) als zertifizierte Ausbildungsstätte des Österreichischen Hochseeverbandes (HV) veranstaltet auch in der Saison 2017 eine Ausbildung für die Befähigungsausweis- Prüfungen FB2 & FB3 in den Kategorien Segelyacht und Motoryacht in Zusammenarbeit mit dem Hochseeverband durch.

Die Inhaber eines FB1 bis FB4 bekommen nach erfolgreicher Prüfung zusätzlich das International Certificate for Operators of Pleasure Crafts (IC) ausgestellt, welches als amtlicher Ausweis gültig und international anerkannt ist.

Mögliche Befähigungsausweise (Gültig und von der Behörde - Oberste Schifffahrtsbehörde beim Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie - amtlich anerkannt):

Befähigungsausweise (BFA) für Küstenfahrt,
Berechtigung zur selbständigen Führung von Segel- oder Motorjachten im Fahrtbereich 2 (BFA FB2). Fahrt zwischen nahegelegenen Häfen entlang der Küste; die Küstenfahrt erstreckt sich auf einen Bereich von 20 Seemeilen, gemessen von der Küste; das ist vom Festland bzw. von Inseln.

Befähigungsausweis (BFA) für Küstennahe Fahrt, Berechtigung zur selbständigen Führung von Segel- oder Motorjachten im Fahrtbereich 3 (FB3). Fahrt in küstennahen Gewässern; die küstennahe Fahrt erstreckt sich auf einen Bereich von 200 Seemeilen, gemessen von der Küste; das ist vom Festland bzw. von Inseln.

Voraussetzungen für Prüfungen lt. Seeschifffahrts-Verordnung:
Zur Ablegung der Prüfung zur selbständigen Führung von Jachten darf nur zugelassen werden, wer:

das 18. Lebensjahr vollendet hat
körperlich und geistig zur Führung einer Jacht geeignet ist
die erforderlichen nautischen und technischen Kenntnisse (seemännische Praxis) und Seefahrterfahrung zur Führung einer Jacht nachgewiesen hat
Nachweis über die Ausbildung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen (z.B. gültige Lenkberechtigung für Kraftfahrzeuge (Klasse D/DE) oder 16- Stunden- Erste Hilfe- Kurs durch eine zugelassene Institution (laut FSG). Die benötigte Bescheinigung wird ersetzt durch ein Doktorat der gesamten Heilkunde oder ein Diplom in einem gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege (FSG-DV).
Die seemännische Praxis und die Seefahrterfahrung sind für den Erwerb des Befähigungsausweises für Segel-/Motorjachten für Küstenfahrt (BFA/FB2) oder für Küstennahe Fahrt (BFA/FB3), insbesondere als Schiffsführer oder Wachführer, in Berücksichtigung des Fahrtbereiches, der Art (Segel- oder Motorjacht) und Größe der Jacht und deren unterschiedlicher Bedienung und Führung bei Tag und Nacht nachzuweisen . Die Aufzeichnungen müssen vom Schiffsführer unterfertigt sein.

o für den Erwerb des Befähigungsausweises „Segelyachten“ für Küstenfahrt müssen 500 Seemeilen, 3 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung und mindestens 18 Bordtage mittels schriftlicher Aufzeichnung (Logbuch/Brückenkladde) nachgewiesen werden.

o für den Erwerb des Befähigungsausweises „Motoryachten“ für Küstenfahrt müssen 300 Seemeilen, 3 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung und mindestens 12 Bordtage mittels schriftlicher Aufzeichnung (Logbuch/Brückenkladde) nachgewiesen werden.

o für den Erwerb des Befähigungsausweises „Segelyachten“ für Küstennahe Fahrt müssen von den 1.500 Seemeilen, mindestens 500 Seemeilen als Schiffsführer, 5 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung und mindestens 48 Bordtage sowie eine Fahrt mit einer Dauer von mindestens 50 Stunden ohne Unterbrechung - innerhalb dieses Zeitraums müssen insgesamt mindestens 10 Stunden außerhalb des Fahrtbereichs 2 - zurückgelegt und mittels schriftlicher Aufzeichnung (Logbuch/Brückenkladde) nachgewiesen werden.

o für den Erwerb des Befähigungsausweises „Motoryachten“ für Küstennahe Fahrt müssen von den 1.000 Seemeilen, mindestens 250 Seemeilen als Schiffsführer, 5 Nachtfahrten mit je einer Nachtansteuerung und mindestens 36 Bordtage sowie 3 Überfahrten zwischen Häfen – die in gerader Linie mindestens 100 Seemeilen voneinander entfernt sind - zurückgelegt und mittels schriftlicher Aufzeichnung (Logbuch/Brückenkladde) nachgewiesen werden.

Weitere Information finden Sie auch auf der Website  des Österr. Hochseeverband www.hochseeverband.at unter „Prüfungen und Befähigungsausweise“

Kosten:

BFA- Schein (FB 2 und 3) (Kostenbeitrag € 330,00, einschließlich Kursskriptum und Übungskarte für B- Schein)
B- Scheinprüfung Theorie (Prüfungsgebühr laut Hochseeverband dzt. € 80,--/Person)
Für alle die noch keinen Binnenschein besitzen, besteht die Möglichkeit das zusätzlich notwendige Basiswissen (50 Zusatzfragen im Zuge der FB 2/3 Theorieprüfung) abzulegen.

Zusätzlich bieten wir an:

Praktischer Ausbildungstörn im Frühjahr 2017 (ca. € 375,00/Kojenplatz in Abhängigkeit vom ausgewählten Schiff; der Preis versteht sich ohne Kosten für Betriebsmittel, Gebühren, Verpflegung, Anreise, etc.; die Kosten sind auch teilnehmerabhängig) Maximal 6 Teilnehmer und 2 Trainer je Schiff.

Prüfungstörn und praktische Prüfung (die Kosten dafür sind ebenfalls teilnehmerabhängig)

Zusätzliche Meilentörn oder Praxiskurse zu Pfingsten oder in den Sommermonaten sind möglich


Da es sich um Clubveranstaltungen handelt, ist der Beitritt zum YCT (siehe Beilage) notwendig, wofür € 125,00 Einschreibgebühr und € 60,00 Jahresgebühr zu bezahlen wären. Als Option besteht die Möglichkeit einer Gastmitgliedschaft für € 60,00, begrenzt für zwei Jahre.

Termine:

Die Ausbildung beginnt im Jänner 2017; jeweils am Fr. Abend bzw. Sa ganztägig an 6 Wochenenden (siehe Stundenplan 2017).

Theorieprüfung im April 2017

Praktische Prüfungen im Frühjahr 2017 bzw. Herbst 2017 (spätestens jedoch 24 Monate nach der Theorieprüfung)

Veranstaltungsort:

Seminarraum der Freiwilligen Feuerwehr Feldbach sein.

Für die Anmeldung bzw. weitere Informationen schicken Sie uns bitte eine Nachricht über unser Kontaktformular

© dieHomepage 2017