S
c
h
n
e
l
l
s
u
c
h
e

Mayer Yachten, ein Familienbetrieb seit 1978!



Eva Mayrhofer (eh. Mayer), Geschäftsführer

Schon als kleines Kind hatte sie das Glück, dass die Eltern Ihre Sommerurlaube immer am Boot verbrachten. So konnte sich das schon sehr früh injizierte Segelvirus richtig ausbreiten! Es kam wie es kommen musste und Eva begann schon bald, dem Vater bei seinen maritimen Angelegenheiten zu begleiten, bis sie 1993 ins Unternehmen einstieg und das Yachtcharter-Agenturnetz stetig ausbaute. Die erste Regatta 1995, ein Murter Kornati Cup der damals mit einer Impala 45 gewonnen wurde, entfachte dann endgültig das Feuer für das schnelle Segeln. So kam 1999 die italienische Nobelmarke von "Cantiere del Pardo" Grand Soleil, mit ihren Performance Cruisern über Mayer Yachten auf den Österreichischen Markt, und 2003 der Businesscup ins Haus. Dieser glänzte 2006 mit den Hauptsponsoren "BMW" und "Die Presse" im Hafen von Trogir mit ca. 800 Teilnehmern im schönsten Licht. Nach einer kurzen Pause, in der sich Eva ihrer jungen Familie gewidmet hat, ist nun längst wieder mit gewohntem Elan im Geschäft und freut sich sehr, seit  2015  Teil der SOLARIS YACHTS Familie, und  Vorsitzende des Verbandes österr. Vercharterer  geworden zu sein.

Anita Saurug

Seit 1998 ist Anita unsere Perle! Sie fand sich schnell zurecht in der Welt der Seefahrer und führt nun eigenständig den Yachtcharter Agenturbereich. Inzwischen ist sie bei unseren Partnern weltweit fast besser bekannt als die Geschäftsführung und wird bei jedem Event der Branche sofort vermisst, sollte sie nicht anwesend sein. Außerdem ist sie das Ordnungs- und Verwaltungsgenie im Unternehmen. Sie fordert akribisch jedes fehlende Schriftstück ein, keine Crewliste wird vergessen zu schicken, kein Transfer nicht bestellt. Sie hat einfach immer alles im Griff - ihre Perfektion ist schon fast beängstigend ;-) Außerdem ist sie ein äußerst positiver Mensch, der mit viel Klugheit, Fingerspitzengefühl und Charme bei jedermann gut ankommt.


Werner Mayer, Firmengründer

Seine Leidenschaft zum Segeln war das Saatgut der Unternehmensgründung. Nach den seglerischen Anfängen am Neusiedlersee rund um 1970, dehnte er sein Revier auf die Adria aus und charterte 1975 sein erstes Boot, eine Dufour 31 ab Lignano. Interessiert an dem heute sogenannten "Yachtinvest", kaufte er sich 1978 gemeinsam mit 2 Freunden eine Contest 36 mit Namen "Feldbach" :-) Auf der Suche nach dem richtigen Platz für die Charteryacht "Feldbach" fand sie, und inzwischen auch die einst gecharterte Dufour 31, ihren Heimathafen in Zadar, wo dann der erste eigene Stützpunkt betrieben wurde und die Mayer Yachten Charterfamilie zu wachsen begann. Immer schon hatte er die eher sportlichen, qualitativ höherwertigen Segelyachten im Auge. So traf er 1988 auf den Dänen Henning Stenna Rassmusen, der in seiner Heimat die schnellen Impala Yachts baute. Man beschloss, diese in Österreich auf den Markt zu bringen - und es gelang! Es folgte die schlimme Zeit des Krieges in Kroatien, währenddessen Eva, damals 19-jährig in die Firma einstieg...

© dieHomepage 2017